Diverse Spirituelle Themen

- Die Dualseele

- Du sollst nicht töten

-

- Beim Aufräumen

- Lösung von Problemen

-

Dankbarkeit

- Der werdende Mensch

-

- Unruh-Nervensystem

-

-

- Angst

-

-

 

 

Die Dualseele

Wenn man seiner Dualseele begegnet, geschieht das meist auf eine ungewöhnliche Art und Weise; als wäre man nach langer Zeit - mehreren Leben womöglich - wieder vereint worden.

Sobald der erste Kontakt - wodurch auch immer - hergestellt ist, bemerkt man - obwohl einem diese Person fremd sein müsste - dass man diesem Menschen, unabhängig vom Geschlecht, absolutes Vertrauen entgegenbringt und die Gedanken an ihn nun nicht mehr loslassen kann.
 
 
Es besteht eine unglaubliche Anziehungskraft, die einen in den Wahnsinn zu treiben scheint. Das Erstaunen über viele identische Gemeinsamkeiten wächst zunehmend. Oftmals sind Telepathie und äußere Einflüsse in so großem Ausmaß mit im Spiel, dass der Verstand auf eine ziemlich harte Probe gestellt wird. Fragen über Fragen tauchen auf. Was geschieht hier? Wer bist du? Wo kommst du plötzlich her? Ich bin doch nicht verknallt, warum brauche ich dich mental dennoch so wie meine täglichen Mahlzeiten? Wieso überlege ich mir jedes Wort, was ich schreibe, nun hundertmal? Warum komme ich nicht gegen diesen Magnetismus an? Gibt es keinen Knopf zum ausschalten? Bin ich jetzt völlig wirr im Kopf? Weshalb scheint von der ein zur anderen Sekunde mein alltägliches Leben auf den Kopf gestellt zu sein? Was hält mich fest?

Nun gut, ein Zimmer in einer psychiatrischen Abteilung braucht man sich zweifelsohne nicht zu reservieren, denn heute, im Wassermannzeitalter, scheint es solche Begegnungen immer häufiger zu geben. Da sich all die Geschichten Betroffener auch sehr gleichen, gehen wir doch einfach mal davon aus, dass an dem Phänomen Dualseele etwas dran zu sein scheint.

Bekommt man die Möglichkeit, seiner Dualseele zum ersten Mal persönlich in die Augen blicken zu können, bricht totales innerliches Chaos aus. Weitere Fragen kommen auf. Wieso fühle ich mich in diesem Moment so, als sei ich zu Hause angekommen? Weshalb kann ich mich in deinen Augen wiedererkennen? Warum spüre ich mich selbst, wenn ich dich berühre? Wieso kann ich mich nicht von deinen Augen lösen? Weshalb ist es mir nicht möglich, das außergewöhnliche Gefühl in Worte zu fassen? Warum werden Raum und Zeit plötzlich bedeutungslos? Mir wird bewusst: "Das muss der Spiegel meiner eigenen Seele sein."

Persönliche Begegnungen sind in vielen Fällen nicht sehr häufig, wenn überhaupt, möglich, da sie durch Umstände (weite Entfernung oder anderweitige Lebenslagen) in besonderem Maße erschwert werden. Wenn diese Begegnungen allerdings stattfinden sollen / dürfen / müssen, muss man zuvor oftmals übermenschliche Anstrengungen dafür in Kauf nehmen.   

Des Weiteren ist ein Gefühl vorhanden, dass es keine Verliebtheit sei, die bekanntlich mit Schmetterlingen im Bauch verbunden wäre. Man tut sich äußerst schwer, den richtigen Ausdruck für diese eigenartigen Gefühle zu finden. Es scheint viel mehr zu sein. Manche können ihre Dualseele richtig spüren, auch wenn sie tausend Lichtjahre von einem entfernt ist. Die Hände nehmen die Temperatur eines Gefrierschranks an, der Kopf glüht wie ein loderndes Feuer, innerlich glaubt man zu zerplatzen, bestimmte Körperzonen ziehen sich zusammen und das Atemgefühl nimmt eine gänzlich andere Form an. Es scheint fast unmöglich, dies richtig zu beschreiben. Wie Sender und Empfänger, die auf gleicher Wellenlänge eingestellt sind. In diesen tiefen mentalen Augenblicken kommt nur Sekunden später meist ein Zeichen, sei es ein Anruf, eine SMS, eine Mail oder ein Hinweis auf einem Plakat, wie auch immer. Betroffene werden das unglaubliche Gefühl kennen und sich bestimmt hier wiederfinden.

Mit der Zeit entdeckt man die spirituelle Seite an sich, lernt enorm durch diese Begegnung, lernt, bedingungslos zu lieben, ohne wenn und aber. Diese Liebe ist eine andere als die uns bekannte Liebe und ein einmaliges / göttliches Geschenk. Seelenliebe scheint dafür der richtige Ausdruck zu sein. Sie beruht nur auf dem Wunsch, seine verwandte Seele in einen Zustand des absoluten Glücks / der absoluten Zufriedenheit zu versetzen. Niemand würde in so einer Verbindung Besitz ergreifen oder dessen Leben zerstören wollen. Jeder bemüht sich, sein Leben so gut wie möglich und wie gewohnt weiterzuführen. Irgendwann folgt meist die Erkenntnis, dass diese Verbindungen vom Göttlichen geprägt sein müssen und der Glaube an Dinge, die man früher für unmöglich hielt, steigt stetig an.

So himmlisch eine Begegnung mit seiner Dualseele auch ist, so schmerzhaft kann sie aber auch sein, deswegen finden die Worte "Himmel und Hölle" sehr häufig Verwendung.

Nicht zuletzt scheinen Trennungsphasen Teil dieser Verbindungen zu sein. Manchmal ganz ohne Hintergrund, wie aus heiterem Himmel, oder ausgelöst durch unglückliche Gegebenheiten bzw. gewaltige Missverständnisse, die man in dieser Form nie kannte. Diese Situationen lassen das Gefühl aufkommen, in seinem Inneren würde etwas absterben. Beinahe glaubt man, die Kontrolle über sein Leben zu verlieren, was nicht gerade sehr witzig ist, wenn man nebenher den Alltag meistern (z.B. seine Familie versorgen oder sich vernünftig auf einem Arbeitsplatz konzentrieren) muss. Sein ganzes Umfeld spürt natürlich ebenfalls die Veränderung, was, vor allem, wenn man in einer familiären Situation steckt, nicht immer ganz einfach ist. Man wird mit Fragen bombardiert, auf die man selbst keine Antwort findet und fühlt sich wie ein Mensch zwischen zwei Welten.

Die Verhaltensweise seiner Dualseele zu verstehen, ist nicht immer ganz einfach, genauso wenig wie seine eigene. Einerseits möchte man nur das Beste für den anderen - bedingungslos eben - andererseits gibt es aber auch Momente, in denen sich Dualseelen - meist unbewusst - sehr großen Schmerz zufügen. Es ist immer ein Auf und Ab der Gefühlswelt. In bestimmten Augenblicken bemerkt man schon zwei Sekunden nach geschriebenen Worten oder gesagten Sätzen, dass man den anderen nun total verletzt hat, auch wenn diese Worte gar keine Verwendung finden sollten. Wieder steht man vor den nächsten Fragen: "Wer hat das geschrieben? Was hat mich dazu gebracht? Das war doch wohl nicht ich? War das mein Unterbewusstsein? Was hab ich getan?" In diesen schmerzhaften Situationen der absoluten Verzweiflung versuchen manche "loszulassen", aber schon recht schnell wird einem bewusst - es ist nicht möglich. Ein einziges Wort der Dualseele reicht aus, jegliche Gedanken wieder über den Haufen zu werfen. Wie dies genau bei den einzelnen Betroffenen abläuft, scheint von dem Wachstum der Seele abzuhängen, oft hinkt einer hinterher. Im Klartext sagt sich ein Teil dann - ob jetzt bewusst oder unbewusst -: "Mit so vielen, neuen, unbekannten Eindrücken / Gefühlen und einer solchen rasanten Entwicklung kann ich zum jetzigen Zeitpunkt nicht umgehen, deswegen muss ich mich zurückziehen." Hat diese Seele einen gewissen Stand erreicht, kommt meist der erneute Kontakt zustande. Dies würde zumindest die Trennungsphasen, die vom Zeitraum her unterschiedlich lang sein können - angefangen bei ein paar wenigen Tagen  bis hin zu Monaten, Jahren oder sogar mehreren Leben, je nach Entwicklung -, erklären. Ein enormer Lernfaktor!

Hat man seine Dualseele erst einmal getroffen, wird man dermaßen empfänglich. Eine einzige SMS, Mail oder ein gesagter Satz kann unverzüglich das Gefühl auslösen, in himmlische Sphären oder aber in das tiefste Tal befördert zu werden. Auch für die äusseren Einflüsse (z.B. Situationen in einem Film, bestimmte Songs oder Worte im Radio) wird man empfänglicher. Die kleinsten Kleinigkeiten können einen so ergreifen, dass man seine Emotionen nicht mehr zurückhalten kann und sich über sich selbst wundern muss. Zusammengefasst kann man sagen, dass man durch seine Dualseele lernt, den Weg zu sich selbst zu finden und man einen ganz großen Gewinn erzielt, indem man Erfahrungen macht, die wohl in Gottes Händen liegen.

Zahlreiche Menschen wünschen sich möglicherweise nichts sehnlicher, als auf seine Dualseele treffen zu wollen, was sicher auch ein ganz besonderes, einmaliges Erlebnis wäre. Dabei sollte man aber niemals außer Acht lassen, dass in dem Fall restlos ALLES bis aufs Äußerste strapaziert würde.

Rational denkende Menschen oder Menschen ohne so eine Erfahrung werden sich vermutlich schwertun, dies zu verstehen, was auch vollkommen okay ist und jeder akzeptieren sollte; schließlich haben viele (mich eingeschlossen) diese Sichtweise auch einmal gehabt. Aber all diejenigen, die meinen, sich in einem dunklen Wald verirrt zu haben, weil sie selbst mit solchen oder ähnlichen Ereignissen wurden /werden, finden sich bestimmt hier wieder.

 

 
 

Beim Aufräumen

Wenn Du gerade beim Putzen oder Aufräumen bist, dann stell Dir vor, wie Serapis Bey mit einer Heerschar von Engeln und einem grossen Staubsauger durch Dein Haus / Deine Wohnung wirbelt und jede miese Schwingung einsaugt.

Stelle Dir vor, wie die Engel ganz eifrig in jeden Winkel schauen, um dort die dunklen Schwingungen in kleine Körbe einzusammeln.

Zum Schluss stelle Dir vor, wie dieser ganze «Mist» ins Licht getragen wird und dort aus den schlechten Schwingungen etwas Schönes Neues entsteht.

 
 

Der Schlüssel zum glücklichen Leben  von Christiane Beerlandt

Und... bist du kurz vom Weg abgekommen, siehst du keine Perspektive mehr?
So stimme dich wieder auf DANKBARKEIT...
  

für DEIN SEIN, weil du als Mensch auf Erde sein darfst.

Erkenne dein Einzigartig-Sein, deinen Wert an.

In dieser Vibration der Dankbarkeit wird das Leben selbst dir helfen,

das Leben tief in dir, weil du dich jetzt wieder derWellenlänge angeschlossen hast,

die dir Leben spendet und Glück bringt...

Also: "Danke Leben, dass ich existiere, dass ich "sein" darf, als ICH, auf Erde!"  

 So wird die Öffnung für das Durchströmen von Freude in deinem Wesen,

 wie auch für "wunderbare" Ereignisse freigelegt;

Geschehnisse, die dir, "nicht einfach so",

 ganz bald auf deinen Lebensweg begegnen dürfen und werden!

  

   

Psychologische Übereinstimmung  von Christiane Beerlandt

Das Nervensystem

In Freiheit und im Vertrauen für uns selbst, für andere offen sein.

Das Licht unseres Bewusstseins findet seinen Weg in eine neue Dimension: Das Nervensystem tut seine Dienste als wichtigstes Empfangs-, Sende-, Kommunikationssystem. Nervenzellenreagieren unmittelbar auf die Veränderungen innerhalb der bewussten oder unserer unbewussten Erfahrungswelt. Kommunikation mit unserem tiefsten Selbst, Kommunikation – über jede Materie und Distanz hinweg – mit anderen. Nervenbahnen transportieren Nachrichten.

Über Feedback, über Schmerzsignale in unserem Körper begreifen wir, was wir in unserem Körper „verändern" sollten.

Bewusstwerdung ist ein sehr wichtiger Prozess; unsere Gehirnnerven verdeutlichen uns unmittelbar, wenn wir falsch liegen, wenn wir uns ausschliesslich auf den Verstand ausrichten und die intuitiven Kanäle ausschalten; wir werden ängstlich und nervös. Angespannt werden.

Ein gesunder Austausch zwischen dem Rationalen, Logischen einerseits und dem Intuitiven, Gefühlsmässigen anderseits ist notwendig, um ein gelassenes, freudvolles Leben zu führen. Wenn wir uns im Vertrauen für unser inneres Selbst öffnen, werden Ängste verschwinden.

Du stehst im harmonischen Kontakt zu dir, zu deinem Körper. Du geniesst sinnliche Reize und Freuden, streichelzarte Milde. Eine sanfte Friedenssphäre, ein Ur-Vertrauen auf dein tiefstes Selbst und auf das Leben: Dein Nervensystem empfängt diese Erfahrungen des Bewusstseins und sendet sie in alle möglichen Richtungen. Du strahlst Licht aus: zu anderen, in jede Faser deines Körpers. Elektromagnetische Kräfte bewegen sich stark über die Nervenbahnen fort; du sendest du empfängst. Du lenkst mit deinem Selbstbewusstsein die Funktion deiner Nerven. Ein Gleichgewicht im Verhältnis Bewusstes ICH hier und jetzt und tiefstes Selbst ist für eine gute Gesundheit unverzichtbar, auf dass du deinen Halt in dir selbst spüren wirst, Sicherheit und Geborgenheit, auf dass du dich nicht krampfhaft an anderen, an Dingen ausserhalb von dir festklammern wirst.

Wenn du nicht auf dein Selbst vertraust, werden deine Nerven schliesslich durchdrehen; wenn du nicht für dich befangen, ängstlich und düster fühlst. Das Nervensystem überträgt unmittelbar, inwieweit du Frei und voller Vertrauen auf das Lebende Licht deines unsterblichen Selbst bist, oder in welchem Masse du dich vor diesem inneren Licht verschliesst, so dass du dich nicht wirklich frei und entspannt fühlen kannst: Du tust dir selbst weh.

Weigerst du dich, deine eigene Meisterschaft anzuerkennen, dann kannst du „verrück" werden, durchdrehen, ja, Wahnsinnig werden, paranoid, voller panischer Ängste sein.

Angestaute Emotionen, Misstrauen, Unglaube, Selbstvernichtung „erschweren" und „verzögern" die leichte Schwingung deiner Nerven; traurige Signale erreichen alle Teile deines Körpers, bis sich das Negative schliesslich irgendwo in Form eines Leidens oder eines Geschwürs einnisten kann.

Ebenfalls ist es für gesunde Nerven unverzichtbar, dass du dich oben, über dem Kopf, nicht in höhere, ätherische „Sphären" leer laufen" lässt, so dass du jeglichen Kontakt zur Erde, zu deinem Körper verlieren würdest: Hier bleiben, innerhalb bestimmter irdischer Strukturen, nicht zu viel in Träume und Gedanken flüchten. Aber lege deiner Intuition, deinen Empfangskanälen keine Zügel an; mache dich frei, und öffne dich für die schönsten Erfahrungen.

 

Dich sicher fühlen, in Hingabe an das Leben, deines Wertes bewusst. Du weißt, du fühlst zu jedem Zeitpunkt, was du tun musst, wenn du nur auf diese Reize und die Signale in dir hörst. Ein Urvertrauen auf diese innere Uhr. Du verschliesst nicht deine Ohren und Augen für diese Botschaften. Du bist vollkommen offen; du bist dir deiner unbegrenzten Möglichkeiten bewusst, was „Kommunikation", Sendungskraft und Strahlungskräfte betrifft.

 

 

ANGST von Christiane Beerlandt

Angst ist ein „Signal" von deinem lebenden Selbstkern aus, um dich anzuspornen, noch mehr auf den Pfad des LEBENS zu kommen, um dich an deiner Stelle zu korrigieren. An erster Stelle: Komme zu grösserer SELBST-LIEBE (dein Inhalt, dein Körper) Zweitens: GLAUBE am die unermessliche Kraftzentrale, die in dir steckt.  

Drittens: Werde dir dessen BEWUSST, dass du dein Leben in der Hand hast. Und …..lebe nicht zu viel „im Geiste", im Kopf.

Angst gemahnt dich, ganz nah in deinem  Lebenden Seins ICH  zu bleiben, in deinem Körper auf Erden.

 

Du negierst deine persönliche Herrschaft, deine Macht über dein Leben; du hoffst, dass etwas Höheres, etwas Allmächtiges ausserhalb von dir existiert, auch wenn es nur ein rettender Engel ist, der dir ewige Sicherheit und ewigen Schutz gewähren würde. Du suchst oder positionierst die Macht und die Sicherheit ausserhalb von dir. Natürlich kannst du dich so nicht sicher fühlen und hast du Ängste. Du bist dir dieser zentralen Kraftquelle in dir selbst deines stets zuverlässigen und präsenten inneren Kerns, der nur wachsen und nicht vernichtet werden kann, auch nicht nach dem physischen Tod, nicht bewusst.  Die fundamentale Frage: Ich bin, kann ich auch nicht- sein? Diejenigen, die ihr Gehirn nur zum Teil nutzen und rein auf eng-rationalen Wege eine Antwort drauf finden versuchen, werden hiermit nicht weit kommen. Verschliesst du dich deinem tiefsten, intuitiven Selbst, deinem Basisbewusstsein, dass hinter der dreidimensionalen Existenz liegt und dass unseren heutigen Körper konstant ernährt, dann stehst du im Kalten.

Wie ein Flugzeug, das im Nebel aufgestiegen ist und sich weder an seine Basis des Abflugs erinnert, noch seinen Zielort kennt. Dann ist es doch offen sichtlich, dass der Pilot sich ängstlich Sorgen macht?  Der Nebel kann nur dann wegziehen, wenn du dich auf dein tiefstes, inneres Selbst abstimmst und einmal austestest, wie sich dein Leben in Folge deiner tiefsten Überzeugungen und Erwartungen an das Leben gestaltet. Findest du dich selbst wertlos?

Du wirst Lebensumstände anziehen, die dies bestätigen. Findest du das Leben schön und meinst du die Möglichkeit zu haben, das Leben in eine für dich freudvolle Richtung zu lenken? Die Folgen dieser Überzeugung werden nicht ausbleiben. Oder betrachtest du das Leben als ein dummes, zufälliges Ereignis? Glaubst du nicht an den Teufel, so glaubst du wahrscheinlich an das Schicksal oder an einen Gott im Himmel, der schon alles für dich regeln wird? Nein…., alle Trauer und jedes Elend in der Welt sind eine Folge des Unbewusst-Seins der Menschheit. Der Mensch, der sich nicht dessen bewusst ist, dass er die Welt nicht zu einem Paradies sich weiterentwickeln lässt, weil er nicht an die fundamentale Güte in sich selbst glaubt und nicht erkennt, wie er Selbst  Bewusst das Leben lenken kann, indem er Überzeugungen und  Denkmuster verändert! Glaubt er an eine neue Erde des Friedens und des Glücks: Es wird sie geben. Zumindest dann wenn er in Liebe und Güte lebt. Glaubst du daran, Satan nach deinem Tod zu sehen? Dann wirst du ihn auch sehen: Ein Mensch ist dazu im Stande, den Objekten seiner Angst Gestalt zu geben. Du kannst blind auf der Suche nach irgendeinem Halt, ausserhalb von dir, sein….   voller Angst, dass dich der Tod jeden Moment einfach so überfallen könnte: Du fühlst dich unendlich traurig und an eine irdische, nahezu sinnlose Existenz gefesselt.

 

Werde dir deiner Möglichkeiten bewusst, sowie der Kraft deines schöpferischen Bewusstseins! Vertraue auf dein Selbst. Lasse dich nicht leben, richte deine Erwartungen auf etwas Schönes und Gutes, und lasse infolgedessen deine Wünsche los...., greife nicht nach ihnen. Was gut für dich ist, wird zum rechten Augenblick da sein. Über LIEBE ZU DIR SELBST wirst du Kontakt zu deinem tiefen, ewigen Kern oder deine Seele finden. Du bist ein Lebenszauberer, der sein Leben selbst bestimmt, wenn er nur n seine Schöpfungskraft glauben würde. Habe Ehrfurcht und Respekt vor deinem Göttlichen Sein. Akzeptiere in Dankbarkeit das Leben selbst. Niemand stirbt oder wird verletzt wenn er sich nicht zunächst in diese Richtung gelenkt hat.

Deine Überzeugungen, deine Gedanken und Sehnsüchte bestimmen dein Leben, deine Zukunft. Unsere Erdkugel ist kein Zufall! Jede Materie, alle Lebewesen werden fortwährend von der Bewusstseinskraft, die dahintersteckt, genährt und erschaffen. Warum mit Angst negative Geschehnisse hervorrufen, obwohl du mit Veratnwortung, Aktion und Liebe dein Leben, und das der Menschheit, BEWUSST in eine schöne Richtung bringen könntest?

 
 

„Du sollst nicht töten"
 Aus Heilende Strahlen
Wir hören die Bemerkungen der Menschen, wenn sie ihre Unzulänglichkeiten verteidigen oder die Schuld an Fehlschlägen einen anderen auferlegen wollen.
Auch ihr  seid davon meist noch nicht frei, obwohl diese Untugenden schnellstens aus der Welt entfernt werden sollten.
Es überrascht daher auch nicht, wenn du  dein Leben noch nicht im Griff hat.
Sondern ein Spielball des Schicksals ist, das doch von ihm bemeistert werden muss.
Das Verständnis für die uralten Regeln, die das Leben seit Zeitaltern steuern, ist wohl gewachsen, doch scheint es noch immer schwierig, ihnen konsequent zu folgen.
So ist z.B. das Gesetzt: „Du sollst nicht töten" für jeden Menschen verbindlich.
Wie viele Menschen gibt es aber noch, die dieses Gebot nicht befolgen, indem sie andere verlassen, Tiere zu töten, um selbst zu einem zweifelhaften Genuss zu kommen.
Wenn das für euch zutrifft, wird es Zeit, damit einzuhalten, denn das karmische Gesetz ist unbestechlich, und den von euch gelegten Ursachen folgt die Wirkung, und dann fühlst du dich ungerecht vom Schicksal  behandelt!
Alles Gutsein und Gutes- Tun reicht nicht dafür aus, solche selbstgeschaffenen Belastungen auszugleichen, die bei einem Wissenden schwere wiegen als bei einen unwissenden Menschen.
So lasst denn euer Herz sprechen, horcht in euch, was der innere Meister dazu zu sagen hat.
Diese unglückselige Gewohnheit hat unendliches Leid über die Menschheit gebracht,
und sollte auf diesem Gebiet kein neues mehr hinzugefügt werden.
Der grosse Schaden des Fleischessens ergibt sich aus der Tatsache.
Dass das Tier die Furchtgefühle in sich aufspeichert, die es bei der Tötung erleidet.
Auch das Tier hat einen Empfindungskörper und die Schwingungen der Angst prägen sich dem Fleisch ein und werden von Empfindungskörper des Fleischessers aufgenommen.
Sensible Naturen spüren das durch Beklemmungszustande, Unruhegefühle usw.,
auch die feineren Impulse seines Göttlichen Ichs können nicht mehr bemerkt werden.
Die Lehre es sei notwendig, Fleisch zu essen, um Kraft zu gewinnen, ist unwahr und böse.
Auch die Vorstellung, dass ein Serum, aus Tieren gewonnen, Gesundheit und Vollkommenheit oder Schutz vor Krankheiten bieten könnte, ist eine bewusst gesteuerte Tätigkeit der finsteren Kräfte dieser Welt mit dem Ziel, die Gesundheit und Widerstandskraft der Menschen zu brechen, damit die zerstörenden Gefühle immer mehr die Oberhand gewinnen und die hohen Ideale vernichten.
Diese falschen Gewohnheiten sind Ursachen der andauern Triebe und Begierden.
Sie machen es dem Menschen unmöglich, die wunderbaren geistigen Tätigkeiten und die reinen Kräfte anzuwenden, die ihm von seinem mächtigen ICH BIN zukommen möchten. Würden die Menschen die gleiche Zeit und Kraft zum Studium der Lebensgesetze und der Wunder der Schöpfung aufwenden, die überall in Erscheinung treten, wie zur Befriedigung der körperlichen Bedürfnisse und Launen des persönlichen Selbst, dann würden sie die gleichen Wunder vollbringen können wie die Aufgestiegenen Meister.
Es gibt verschiedene Dinge, die im Gehirn einen Stoff zurücklassen, die zuerst ausgemerzt werden müssen, wenn die Vollkommenheit der mächtigen ICH BIN – Gegenwart durch das persönliche Bewusstsein dringen soll.
Es sind dies in der Reihenfolge ihrer Schädlichkeit - Narkotika, Alkohol, Tabak, Fleisch und Fisch, Knoblauch und Zwiebeln.
Benutzt weder zu viel Salz und zu viel Zucker, vermeidet auch starken Kaffee und starken Tee.
Knoblauch und Zwiebeln haben zwar eine heilende Wirkung auf den Organismus,
sie sind jedoch schädlich für alle religiös Strebenden.
Sie erregen Leidenschaften, rauben dem Geist die Klarheit und verhindern gute Konzentration.
Höherstrebende und Wahrheitssuchende sollten sie meiden.
 
 
 

Die Lösung von Problemen mit dem Konzentrationspunkt

 Eine Technologie von Grigori Petrowitch Grabowoj aus: „Das vereinheitliche System des Wissens"

 

 

 

 

 

Neben dem Körper des Menschen, in Höhe des dritten Auges, existiert eine Sphäre der Konzentration, in der sich alle Lebensunsicherheiten und Probleme des Menschen sammeln. Dies ist eine kleine Sphäre mit einem Radius von 2 cm, in der sich die Informative Quelle aller Probleme befindet. Diese Sphäre weist eine sehr hohe Konzentration und Dichte auf. Aus  diesem Grund spürt der Mensch bei Problemen auch Kopfschmerzen und reibt sich die Stirn – die hohe Konzentration der Probleme drückt quasi auf die Körperstruktur des Menschen.

Als Gegenpol dazu existiert ein Informatives Steuerzentrum der Probleme, ebenfalls in Form einer Sphäre, direkt und senkrecht über der Mitte des Kopfes.

 

Diese Sphäre hat einen Radius von 5 cm und reicht bis kurz über die Schädeldecke. Sie besteht aus 7 Segmenten. Jedes Problem ist praktisch mit diesem Wissen lösbar: Wir denken uns einen senkrecht verlaufenden Lichtstrom aus der Sphäre des Informativen Steuerzentrum in die Mitte unseres Kopfes.

Am unteren Pol dieser Sphäre bildet sich direkt über dem Kopf ein Schnittpunkt. Wir verbinden diesen Punkt der Steuerung der Probleme gedanklich durch den Lichtstrom mit dem Mittelpunkt der Sphäre der Probleme vor unserem dritten Auge.

Wir formulieren die Aufgabe:

"Wiederherstellung der NORM in meinem Leben!

Das Problem wird gelöst!"

Eine weitere Möglichkeit ist es, in der Sphäre des Steuerzentrums eines der 7 Segmente zu öffnen und die ganze Sphäre mit den Problemen in dieses Zentrum zu führen. Dort wird die Sphäre von allen Problemen gereinigt und kehrt dann an ihren Platz zurück. Diese Methodik wenden wir an, wenn eine schnelle Lösung notwendig ist und keine Zeit zum Erfassen der Ursache eines Problems bleibt.


Die Methodik basiert auf einem Schnellsystem des Ausgleichs der Zeit des Menschen. Wir normieren mit diesem Bewusstseinsprozess sofort die zeitliche Koordinate des Problems durch einen Lichtimpuls des Schöpfers, d.h. wir treffen mit einer Schnellcharakteristik eine Auswahl des zurzeit wichtigsten Problems und lösen es.

Durch Wiederholung wird die zeitweilige Ordnung berücksichtigt. Die Probleme werden in der Reihenfolge gelöst. In der sie entstanden sind, wobei die Geschwindigkeit der Lösung der Probleme mit der Arbeit ständig zunimmt. Dadurch entsteht eine Abnahme der Anspannung im Leben des Menschen.

 

Diese Methodik ermöglicht es dem Menschen nicht nur sich von Problemen zu befreien, sondern auch durch die Konzentration den Sinn dessen zu verstehen, was geschehen ist. Somit lernt er sein Handeln umzustellen und es findet ein sehr tief greifender Ausbildungsprozess seines Denkens statt.

 
 

5:3, BEDINGUNGSLOSE LIEBE

"Nimm wahr und nimm auf, was dich umgibt.
Spüre und erkenne es mit deinem Herzen.
Und wende dich all dem zu, bedingungslos liebend.”

Sehr intensiv, sehr stark strömt all das auf dich ein, was dich umgibt. Du bist ungewöhnlich starken Einflüssen ausgesetzt in deinem Leben. Ebenso ist deine Fähigkeit, etwas wahrzunehmen, sehr deutlich ausgeprägt.
Die Ereignisse in deinem Leben und die Lebensumstände, die dich umgeben, wollen dich genau in dieser Wahrnehmungsfähigkeit schulen. Sammle ein, nimm in dich auf, aber achte darauf, daß du dich darin nicht verstrickst.

Das Leben will dich darin schulen, mit deinem Herzen wahrzunehmen. Mache das, was auf dich einströmt, nicht sofort zu deinem Eigenen, sondern überprüfe es, spüre, wie es sich in deinem Herzen anfühlt.
Erlerne die Fähigkeit, mit deinem Herzen zu sehen.

Und gehe dann einen Schritt weiter!
Erkenne, daß du alles, was dich umgibt, mit der reinen Liebe deines Herzens verändern, wandeln kannst. Der Schlüssel dazu liegt in der offenen, reinen, bedingungslosen Zuwendung, in der bedingungslosen Liebe.
Wenn du Situationen in deinem Leben ändern willst, so wende dich dem mit all deiner Liebesfähigkeit zu. Nicht dein persönlicher Vorteil ist es, der dich dabei führen sollte, sondern vielmehr die Hinwendung an das Ganze. Du verwandelst eine Situation am besten dadurch, dass du verbindest, dass du Einheit schaffst.

Sammle also ein und überprüfe das, was du wahrnimmst, mit deinem Herzen. Wandle dann das in dir aufgenommene durch deine Liebesfähigkeit, wandle es in dir. Und gehe dann damit nach aussen.
Das trennende Prinzip auflösend und mit dem bedingungslosen Blick der Einheit antworte dann auf das, was dein Leben dir zeigt. Dadurch entsteht Veränderung, dadurch wandeln sich die Dinge dort, wo es erforderlich ist und dem Ganzen dient.

Durch deine Zuwendung, die von bedingungsloser Liebe durchwoben wird, entsteht Veränderung und Heilung. Es geschieht dadurch ganz konkrete Wandlung in deinem eigenen Leben und um dich herum. Du kannst Dinge entstehen lassen, die voller Liebesenergien sind. Das Leben wird dich dabei mit Erfolg beschenken.

Bleibe allerdings der, der du tatsächlich bist. Lass dich nicht erhöhen, lass dich nicht hochjubeln von deinen Bewunderern, selbst wenn es dir schmeicheln sollte. Denn wenn du bei dir selbst und in der Liebe bleibst, wird reines Licht von dir ausstrahlen.

Die folgende Affirmation hilft dir persönlich sehr gut, wenn du deine Lebensumstände harmonisieren möchtest:
"Ich nehme wahr, ich sehe mit meinem Herzen.
Mit bedingungsloser Liebe verändere ich.”

 
  

Die Vision des WERDENDEN NEUEN MENSCHEN


In dieser Zeit findet ein grossartiger Wandel statt, ein Wandel, der seit langen Zeiten vorbereitet wird und ERDE und Menschheit vollkommen verändert. Unser Planet ist seit einiger Zeit im Aufstieg begriffen. Wir können mit unserer ERDE zusammen aufsteigen, was bedeutet, unsere Schwingungen zu erhöhen. Dadurch lassen wir alles Schwere allmählich hinter uns und werden leicht und LICHT- voll  und zum ersten Mal in der Geschichte der Menschheit, ja, seit Beginn der SCHÖPFUNG überhaupt, kann somit ein Aufsteigen vollzogen werden, das nicht nur im Geistigen geschieht: also ganz ohne die Notwendigkeit, den materiellen Körper abzulegen und wieder zu Staub werden zu lassen - wir können ihn behalten und, wie unser feinstoffliches Selbst, dem LICHT annähern. So etwas war zuvor niemals möglich gewesen. Dies ist das WUNDER der heutigen Zeit...

Als "LICHTKÖRPER" des Menschen bezeichne ich den materiellen menschlichen Körper im Zustand der Reinheit, wenn seine Zellen mit LICHT gefüllt sind - das Produkt unserer Arbeit an uns selbst, also unseres Reinigungs-, Klärungs- und Läuterungswerkes. Wir haben dann unser Wesen wieder dahin gewandelt, dass wir unserem Ursprung, nämlich Engel zu sein, sehr viel näher kommen.. Unsere Zellen sind mit LICHT gefüllt, alles Schwere ist Vergangenheit: Unser Karma ist aufgelöst, wir leben in LIEBE und in FREUDE, sind also glücklich und unbeschwert, haben keine Probleme und keine Krankheiten mehr, keine Feinde und keine Angst. Wir trauen, wissend, dass das Leben uns alles bietet, was wir brauchen, ohne uns um unsere Sicherheit sorgen zu müssen. Wir haben gelernt, was nur ein Mensch auf Erden lernen kann. Wir brauchen nicht mehr zu inkarnieren.  
Dies ist - wie bei einem Schmetterling - eine Metamorphose, eine vollkommene Umwandlung, mit nichts, was wir bisher kannten, zu vergleichen.

Der LICHTKÖRPER hat Zellen von solcher Reinheit, dass sie keine Gifte und Schlacken mehr enthalten, sondern sehr viel LICHT aufnehmen können. Somit kann der Mensch mit diesem Körper in höhere Schwingungsebenen aufsteigen (Aufstieg).  
Zu dieser Zeit sind wir - mit der Erde - bereits in den unteren Schwingungen der 4. Dimension. Wenn nun die Erde in die höheren Schwingungen der 4. Dimension eintritt, was irgendwann im Laufe der kommenden  Zeiten der Fall sein wird, können wir unseren Körper dorthin mitnehmen. Wir können damit sogar bis in die Höhere 5. Dimension aufsteigen, wenn wir innerlich dafür reif sind...

So etwas war bis jetzt noch nie möglich gewesen. Es wäre auch niemals für möglich gehalten worden - weder auf der Erde, noch auf anderen Welten. Ein solcher Aufstieg hätte zuvor nur durch den Tod mit nachfolgender neuer Inkarnation geschehen können. Dies ist auf der Erde viele Male geschehen, indem grosse Katastrophen das Leben vieler, vieler Menschen ausgelöscht hatten. So war es bei der 'Sintflut', bei Meteoriteneinschlägen und beim Untergang von Atlantis - aber auch auf anderen Sternen gab es ähnliche Vorgänge.

Diesmal ist alles ganz anders, denn die Wesen des LICHTS haben die energetischen Voraussetzungen für einen "sanften" Aufstieg geschaffen, ein völliges NOVUM im gesamten Universum. Deshalb sind die Bewohner aller anderen Welten sehr daran interessiert, um zu sehen, wie die Erde und ihre Bewohner dieses Experiment, denn darum handelt es sich hier, bewältigen.  
Wenn wir Menschen die Finsternis überwinden können und bei vollem Bewusstsein in unserem physisch LICHT vollen Körper in die nächste oder sogar die übernächste Dimension oder gar noch weiter kommen, haben wir ein Beispiel für andere Welten geschaffen, das Zerstörung und Tod künftig im gesamten Universum überflüssig machen wird.

Das ist keine Utopie, sondern heute eine völlig reale Möglichkeit. Wir haben all die Hilfe, die wir brauchen und auch die energetischen Bedingungen dafür sind bereits geschaffen. Viele Menschen auf der Erde sind schon auf dem Weg, ihren Körper zum LICHTKÖRPER zu verwandeln. Es sind dies zumeist Menschen, die eine MISSION haben, also eine AUFGABE, die damit zusammenhängt, den Menschen auf der Erde in dieser Entwicklung zu helfen, so auch durch ein Beispiel, das sie vorleben. Es sind LICHTARBEITER.  Auch ich gehöre dazu.  Jeder Mensch hat ein HOHES SELBST bzw. ein HÖHERES BEWUSSTSEIN. Es ist dies unser eigenes GÖTTLICHES SELBST auf der Höchsten Ebene, die wir LEBEN, und unsere Inkarnationen sind Funken dieses SELBST. Wenn wir uns soweit vollkommen haben, dass das Dunkel in uns ERLÖST ist, können wir uns mit unserem HÖHEREN SELBST bewusst verbinden; dies ist die Vorstufe zu unserer Verschmelzung mit GOTT, die wir dann, soweit dies möglich ist, auch auf Erden LEBEN können. Ab einer bestimmten Schwingungshöhe unseres Körpers kann unser HÖHERES BEWUSSTSEIN zu uns kommen, um sich mit uns zu VEREINEN. Das ist die erste Verbindung von HIMMEL und Erde. Es ist die Durchdringung der Dunkelheit und der Materie des Körpers durch das LICHT und damit die Schaffung der "LICHT-Materie", die von den Engeln bereits in den Jahren 1943/1944, mitten im finstersten Krieg, mitten in Tod und Vernichtung, verheissen wurde.  
(Siehe dazu das wunderschöne Buch "Die Antwort der Engel", aufgezeichnet von Gitta Mallazs, DAIMON-Vlg)
 
Die Schaffung von ADAM und EVA, also des Menschengeschlechts, war Teil des Göttlichen PLANS der Erlösung der Finsternis und des Aufstiegs allen Lebens aus niedrigen Schwingungsebenen, der in der kommende Zeit seine Vollendung finden wird. Diese Vollendung wird die Schaffung der LICHT-MATERIE, des LICHTKÖRPERS, durch den MENSCHEN sein - Verheissung für das kommende NEUE 
ZEITALTER - dass Geist im physischen Körper aufsteigen kann und Tod überflüssig wird (siehe auch Die Aufgabe des Menschen).

Der geläuterte Mensch:

Die innere Haltung (BEWUSSTSEIN) ist ausschlaggebend für den WEG

 

Die 3 Grundpfeiler menschlichen Handelns:

1. Ausrichtung nach OBEN 
2. Innere Transparenz
 
3. LIEBENDE Hinwendung zur Welt (Ausschüttung der LIEBE, des LEBENS)

Unsere AUFGABE, unser ZIEL:

1. Kanal SEINER KRAFT zu werden 
2. Instrument SEINES WILLENS zu werden
 
3. IHN in und durch uns wirken zu lassen